Kieler Professorinnen und Professoren von 1919 bis 1965

Goetz Martius

Personendaten
Name Martius
Vorname Goetz
Geburt in Erxleben (Prov. Sachsen)
Tod
Akademischer Grad Prof. Dr. phil.
Familienstand verheiratet
Anzahl Kinder 3
Link http://gelehrtenverzeichnis.de/73390f20-14df-04bd-14fa-4d4c60ffcb12
Verknüpfungen http://gelehrtenverzeichnis.de/73390f20-14df-04bd-14fa-4d4c60ffcb12 , http://d-nb.info/gnd/116811315
Quelle: Schleswig-Holsteinische Landesbibliothek
Verwandtschaften
Kind Elisabeth Anna Louise Martius ( - )
Akademische Karriere
1910 - 1911Rektor in Kiel
1916 - 1917Rektor in Kiel
Bilder
Goetz Martius
Quelle: Schleswig-Holsteinische Landesbibliothek
Biographische Notizen
MARTIUS, Goetz (auch Gottfried), geb. 7. März 1853 in Erxleben (Prov. Sachsen)* 1877 Dr. phil. Bonn* 1877—82 Lehrer am Pädagogium in Godesberg bzw. Hauslehrer in Berlin* 28. April 1885 habilitiert in Bonn* 11.Jan. 1893 außerord. Prof.* 13. April 1898 (zum 1. Okt.) ord. Prof. der Philosophie in Kiel* 14. Dez. 1911 Geh. Regierungsrat* Ende März 1921 entpflichtet * gest. 27. Mai 1927. — Vater von Lilli Martius.
Literatur
Wer ist's? 9, 1928
Kukula
W. Wirth, Archiv f. d. ges. Psychologie 61, 1928, 513 (m. Bibliographie)
Ziegenfuß 2, I26f. — Martius, Selbstdarstellung in Philosophie d. Gegenwart Bd. 3, 1922, 101—122
Kürschner 1925